1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Maus fangen und dann?

  1. huhu,

    also wir haben hier eine unerwünschte hausmaus. wir wolen diese mit einer lebensfalle fangen. allerdings hab ich dann keine ahnung wohin mit der maus - vorausgesetzt wir kriegen sie.
    habt ihr eine idee?
     
    #1 braunweißnix
  2. Mäuschen einfangen und dann ab raus mit ihr,wenn ihr am Wald oder Feld wohnt,würde ich sie dort hinbringen.
     
    #2 ThegoldenGirl
  3. Genauso würde ich es auch machen....von draussen kommt sie ja auch ;)
     
    #3 Butch-Coach
  4. mhm ich dächte immer mäuse sind rudeltiere...naja meine überlegung war - setze ich sie einfach auf der wiese aus -einzeln - und trifft diese dann auf eine anderes rudel, die wahrscheinlichkeit ist da ziemlich hoch, dann hab ich mit meiner lebendfalle gar nichts gekonnt.. gunter soll ja weiter leben.
    ...keine ahnung mit mäusen hab ichs nicht so..ich weiss nur noch, dass die, die ich mal hatte eben auch erst vergesellschaftet werden mussten und das ging ohne bisse nich so einfach
     
    #4 braunweißnix
  5. eine ist doch okay..is vielleicht feivel :love:
     
    #5 guglhupf
  6. wir haben öfters Mäuse im Büro... da gibts in der Nähe so eine Art Park / große Grünflächen... da setzen wir die immer aus... allerdings denke ich, die kommen zurück... von dem her... setzt sie doch vor der Türe ab und füttere sie dort ne zeitlang... hat eine entfernte Bekannte so gemacht und die Maus kam nie mehr rein. <- ohne Gewähr :hallo:
     
    #6 Spell_2103
  7. ... und findet sich da dann nicht zurecht, ist nur dem eigenen Gewissen mit geholfen, sorry...
    Macht man es gleich am Haus , ist sie auch gleich wieder drinnen, - und ganz bestimmt ist sie auch kein "Single".
    Einzige "humane" Möglichkeit: gezielt Futterstellen einrichten, und gleichzeitig im Haus peinlichst dauerhaft darauf achten, dass nix MausAttraktives:D erreichbar ist, -und das alles zusammen ist richtig Aufwand...:rolleyes:

    LG Barbara

    Ah, genau - wurde schon vorgeschlagen, war zu langsam
     
    #7 hundeundich
  8. ja wenn sie sich allein auf den boden beschränken würde....tut gunter aber nicht. und auf dem abgewaschenen geschirr köttel zu finden ist wirklich ähh "gewöhnsbedürftig"
    gunter ist sogar so frech und zeigt sich öffentlich.
     
    #8 braunweißnix
  9. naja ich denke gunter bewohnt das haus hier schon ne ganze weile...jedoch kommt er..da es nun kalt wird, halt in die wohnung.
    und wie hundeundich schon schrieb, da werden noch mehr sein - nur is gunter bisher der dreisteste
     
    #9 braunweißnix
  10. er hat schon einen namen ?

    und du willst gunter jetzt aussetzen, bei wintereinbruch ? :(
     
    #10 guglhupf
  11. also meinst du auch wiese ist keine alternative?

    naja da wie schon gesagt gunter ziemlich dreist ist..und frisch fröhlich durch mein zimmer spurtet während grete (!) und ich aufm bett mit m fotoapparat hocken, ist das mit dem mausattraktiven nicht getan, da es wie gesagt hygienisch nich so mein fall ist...

    manno :(
     
    #11 braunweißnix
  12. Ich könnte Ludmilla vor beibringen..leihweise
     
    #12 Wiwwelle
  13. naja das machts weniger eklig ^^
    hat son selbst eingeredeten lustigkeitsfaktor wenn du im bett liegst und die maus unter dem bett party feiert
    und nein wiese ist eigentlich keine alternative
     
    #13 braunweißnix
  14. wiw wenn du das ergebnis der frivolen gesellschaft wieder mitnimmst
    (ludmilla ist doch ne maus oder?)
     
    #14 braunweißnix
  15. wo eine sind ist meistens noch 10 weitere ;)

    ich hab meine hausmaus auch mit der lebendfalle gefangen und draussen ausgesetzt.
    Vorsicht die sind aus ner lebendfalle ausbrecherkönige - zumindest mein exemplar :unsicher:


    eine zweite hat dann in der Lebendfalle selbstmord begangen :(

    weitere hab ich dann nicht mehr gefunden.. aber seit neuestem schnuppert der kater in der küche wieder an allen ecken und enden... nicht dass da wieder was ist..
     
    #15 Herr_Chillie
  16. du meinst die anderen 8 haben die tote gesehen und sind geflohen?:eg:
     
    #16 braunweißnix
  17. :eg:
    ...bietest du..äähhm..Gunter Asyl an...
    Heissen zwar Hausmäuse, kommen aber ganz gut draussen zurecht, auch wenn sie ´ne Zeitlang dekadent schmarotzt haben.
    Hausmäuse sind auf Dauer wirklich unangenehm.
    Nicht nur, das sie überall kötteln, alls anfressen und nachts unheimliche Geräusche verursachen... :unsicher:
    ...es stinkt nach wirklich sehr kurzer Zeit im ganzen Haus nach alten Käsfüss-Socken... :stink:
    ...und dieser "Dampf" hält sich sehr hartnäckig, selbst nach Entfernung der "Störquelle" hatten wir noch gut nen Monat den "Duft der grossen Mäusewelt" in der Bude... :rolleyes:
     
    #17 sockenbaer
  18. ich hatte im letzten Winter eine Ivasion, war ganz furchtbar, und zwei habe ich mit der "normalen" Falle gefangen, aber erstens war es grausig und zweitens sinnlos, danach habe ich es eben mit den Futterstellen gemacht, und alles andere Essbare, aber echt alles,fest verschlossen verpackt, war nicht gemütlich, hat aber gewirkt, und man gewöhnt sich auch dran.

    LG Barbara
     
    #18 hundeundich
  19. :lol::lol::lol: wahrscheinlich.. oder es war einfach eine sehr kleinen familie.
    vielleicht hat der herr kater auch noch welche verputzt..

    momentan leben hier nur noch 3 mäus.. feinsäuberlich aufgeräumt hinter glas ;)
     
    #19 Herr_Chillie

  20. ähm ..nein...aber sie mag deine Maus bestimmt sehr sehr sehr gerne , außerdem ist sie leise und extrem pflegeleicht....:D
     
    #20 Wiwwelle
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Maus fangen und dann?“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen