1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kinderküche - habt ihr ne Kaufempfehlung?

  1. sagt eigentlich schon alles :)

    Holz ist mir lieber...

    Welche habt ihr? Wird diese bespielt? Warum habt ihr euch dafür entschieden, würdet ihr das wieder tun? Und so halt ;)
     
    #1 Spell_2103
  2. Wir haben eine aus Plaste geschenkt bekommen, wurde aber nurgelegentlich stimme bespielt. Ist dann mit in den Garten gekommen da wurde sie etwas interessanter denn durch Sand und Wasser ;)
    Wobei ich denke die Mädels sind doch noch etwas eifriger beim kochen :D
    Ikea hat glaub ich welche aus Holz, ich erinner mich das Caro mal nen Foto gepostet hatte.:gruebel:
     
    #2 Manny
  3. Welche es gibt weiß ich, ich bin nur hin- und hergerissen, welche gut ist...

    Bzw. achte ich auf Dinge, die vielleicht für Frau Zwerg total egal sind und spielerisch nicht von Nöten...

    Problem ist, dass sie eigentlich garnicht alleine spielt und wir den ganzen Tag singen, tanzen und lesen...

    Bisher war überall ne Küche noch ein Anziehungspunkt, ich sollte zwischendurch auch mal was "schaffen"
     
    #3 Spell_2103
  4. Übungssache ;) hier wurde schon immer verstanden das Mama morgens mindestens einen großen Kaffee in Ruhe trinken darf und solange musste er sich schon immer alleine beschäftigen, klappt problemlos..
    Papa kann heute noch keinen Kaffee in Ruhe aus trinken :mies:
     
    #4 Manny


  5. Klare Kaufempfehlung für die IKEA-Küche! Holz, klare und dezente Linie und total robust. ;) Die wächst auch mit durch umdrehen der Füße. Ich mag sie und würde sie auch wieder kaufen.

    Ne Kundin von uns hat für ihre Tochter die KidKraft Retro-Küche und ist auch sehr zufrieden. Hängt halt auch davon ab wie groß die Küche sein darf, ob sie im elterlichen Wohnbereich mit stehen soll wie bei uns oder im Kinderzimmer (wie bei unserer Kundin).

    Unser Neffe hat diesen kleinen Küchenblock hier. Auch sehr schön und sehr robust.

    Kommt eben immer auf Platz, Geschmack und Geldbeutel :tuedelue: an.
     
    #5 KsCaro
  6. Das ist unsere mit Leben gefüllt. ;)

     
    #6 KsCaro
  7. Wir haben eine, die fast aussieht, wie im letzten Link von KsCaro, nur ramponierter.

    Hat aber eine Nachbarin meiner Eltern mal selbst gebaut, und irgendwann sollte sie auf den Sperrmüll, zog dann aber letztlich erst in den Keller meiner Eltern und dann einige Jahre später zu uns um. Fabi fand sie eher uninteressant, das kleinere Übelchen liebt sie heiß und innig.

    @Spell_2103

    Ich denke aber auch, neben der Veranlagung (Fabi spielte zB schon immer lieber allein, Jakob viel lieber mit anderen) ist es auch Gewöhnung, und auch das tollste Spielzeug erleichtert die Sache nur, reißt sie aber nicht unbedingt raus.

    Die Tochter meiner Cousine wurde von klein auf überall mit hingeschleppt und rund um die Uhr bespaßt. Die machte schon als Kleinkind nix von sich aus. Warum auch, die Welt kam ja zu ihr... ;)
    Die musste sich nie alleine beschäftigen, und hat da heute noch gewisse Probleme mit.

    Was ich meine ist, dass man dem Kind auch bei Gequengel und Geknatsche mal die Zeit geben muss, etwas von alleine zu erkunden. "Langeweile" macht erst kreativ.

    Wenn meine Nichte Anzeichen von Unmut oder Langeweile äußerte, kam sofort jemand, um sich mit ihr mit ihrem Spielzeug zu beschäftigen. Statt sie einfach mal machen zu lassen. Oder Quengeln, je nachdem. :p
     
    #7 lektoratte
  8. Danke...

    Kidkraft gefällt dem Mann nicht...

    Ich finde die hier toll, bin aber durch Bewertungen Bisle unschlüssig wahlweise diese hier: Hape E8018 Küchentraum, weiß: Amazon.de: Spielzeug

    @lektoratte da kannst du auch Recht haben, hier gibt es allerdings weniger Gequengele, sondern massives ausrasten von Anfang an... Auch nur Zuhause und nur wenn ich was mache (am iPad daddeln, dann beschäftigt sie sich selber, lauf ich auf und ab bzw. Räume irgendwas eskaliert sie)
    Sind wir woanderst, das lustigste und liebste Kind und kann sich super selber beschäftigen
     
    #8 Spell_2103
  9. Wir haben die von Ikea.
     
    #9 Suki
  10. Neffe Nr. 2 hat eine Plastik-Küche von Miele, verwendet er gerne in Kombination mit seiner Plastik-Werkbank von Bosch. ;)
     
    #10 Ninchen
  11. So muss das... :D
     
    #11 lektoratte
  12. Macht auch Sinn. Ich werde zukünftig auch nur noch mit Schrauber + Rührstab meine Omeletts und Rühreier für den großen Hunger zubereiten. :D
     
    #12 Ninchen
  13. Unserem Sohn ist die Kinderküche eher egal. Am liebsten sitzt er auf der Arbeitsplatte, wenn ich in der richtigen Küche arbeite, "hilft", macht die Schubladen auf und zu. Das ist jetzt wahrscheinlich gar nicht hilfreich... :p
     
    #13 Max&Nova
  14. @Max&Nova geht so :)

    Momentan haben wir bis auf ihren Puppenwagen alles weggeräumt und es ist ihr egal.
    Daher vertagt sich die Kaufentscheidung weiter...

    Auf der Arbeitsplätze hockt die eh immer, kann sich ja keine sek. Von Mutti lösen...
     
    #14 Spell_2103
  15. Kann man in der Kinderküche "richtig" kochen?
    Ich erinnere mich, dass ich als Kind eine hatte, die man auch "befeuern" konnte.
    Mein Vater hat damals oft eine halbe Bratkartoffel mit mir darauf gebraten. :love:
     
    #15 Paulemaus
  16. Wenn sie schon gut stehen/laufen kann ist der für euch vielleicht eine Idee. ;)


    In den mir bekannten Küchen nicht. Bei unserer leuchtet nur das "Ceranfeld". ;)
     
    #16 KsCaro
  17. Jawoll - die ist der Hit.
     
    #17 Consultani
  18. @Caro, sehr gut und sehr sicher inkl. Rennen, hüpfen und tanzen...
    Wir haben was ähnliches, jedoch stehen die Hocker auf meinem nächsten Ikea-Einkaufszettel schon drauf
     
    #18 Spell_2103
  19. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kinderküche - habt ihr ne Kaufempfehlung?“ in der Kategorie „Rund ums Kind“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen