1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Helft den Kampfschmusern in Holland

  1. Seht Euch das mal an!
    Es ist zum verzeifeln
    Ich bemühe mich mal um eine Unterschriftenliste
    Gruß Bolli


    From:

    Bitte nehmt diese Mail in alle möglichen Verteiler auf, wieder stehen Hundeleben auf dem Spiel.
    Hier werden keine Spenden gesammelt, erbeten werden nur ein paar Minuten eurer Zeit und hoffentlich, daraus resultierend Unterschriften / e-mails gegen das Töten von Hunden, die der falschen Rasse oder Mischung angehören.
    In unserem Nachbarland Holland, bekannt für Liberalität und Toleranz (so dachte ich bisher) werden jährlich Hunderte von Hunden ihren Besitzern weggenommen und eingeschläfert, nur weil sie die äußerlichen Merkmale eines Pitbulls oder Pitbullmix haben.
    Ohne, dass etwas vorgefallen sein muss, werden friedliche Familienhunde aus ihrem Zuhause geholt, in einem sogenannten Laserasyl an einem geheimen Ort teilweise monatelang aufbewahrt und wie man an den Fotos der toten Hunde sieht, misshandelt oder zumindest vernachlässigt.
    Nach Monaten können die Besitzer dann ihre toten Hunde im Krematorium noch einmal sehen.
    Pitbulls sind seit 1993 in den Niederlanden verboten, dass betreffende Gesetz RAD (regeling aggressive dieren) besagt, dass pitbullähnliche Hunde (Also auch AmStaffs/Dogomixe etc.) keine Existenzberechtigung haben, es sei denn, sie besitzen einen Stammbaum.
    Haben sie keinen, sind sie damit als „pitbullähnlich“ definiert und zum Abschuss freigegeben.
    Niederländische Hundeliebhaber versuchen zur Zeit, 40.000 Unterschriften für eine Petition zusammen zu bekommen, um eines Gesetzesänderung zu bewirken.
    Ich möchte alle, die dies lesen, bitten, sie dabei mit Unterschriften und Aktionen zu unterstützen und der Niederländischen Regierung klar zu machen, dass wir nicht mit dieser Handlungsweise einverstanden sind.

    Auszug aus dem Pitbullgesetz von 1993:
    De stamboomloze Staffordshire Terriër en/of kruising zal worden overgebracht naar een zogeheten ‘’LASER asiel’’ worden gebracht (instelling opgericht door ministerie van LNV), daar zal de hond verblijven tot aan de uitspraak van de Rechter. Een uitspraak kan al snel een half tot een jaar in beslag nemen, al die tijd verblijft de hond in het LASER asiel, de eigenaar mag geen contact onderhouden met de hond.
    De eis van de Officier van Justitie zal altijd in navolging zijn van de Pitbullwet en RAD, dit betekend dat de hond ontrokken zal worden van het verkeer en een boeteoplegging aan de houder van de hond, dit kan een geld boete zijn of een gevangenisstraf.

    Übersetzung: Der stammbaumlose Stafforshire Terrier und/oder Mix wird in ein sogenanntes Laserasiel gebracht (errichtet vom Ministerium für Landbau und Fischerei), dort bleibt der Hund, bis das Gerichtsurteil feststeht. Bis zur Urteilssprechung kann ein halbes Jahr vergehen, während dieser Zeit bleibt der Hund im „Laserasyl“, der Besitzer darf zum Hund keinen Kontakt unterhalten.
    Die Forderung des Staatsanwalts wird entsprechend dem Pitbullgesetzes von 1993 sein, dass bedeutet, dass der Hund aus dem Verkehr gezogen wird und den Halter eine Buße oder Gefängnisstrafe erwarten.

    Ellen, deren 4 Hunde im November eingeschläfert wurden, hat mir gestattet, die Fotos ihrer Hunde weiterzuverbreiten, sodass ich diese für Plakate etc nutzen werde.

    Wer Fragen hat oder noch Übersetzungen möchte, kann sich gerne an mich wenden.
    Barbara
     
    #1 bolli
  2. Darf ich das weiterleiten?

    Mehr kann und mag ich grad nicht schreiben...............sprachlos
     
    #2 danny2
  3. ich habe leider erst zu spät gesehen, dass es dazu bereits ein Thema gibt....
    sicher ist es zum Weiterleiten.
     
    #3 bolli
  4. Das Gesetz in den Niederlanden war mir bekannt. Die Verfahrensweise (Einzug, Laserasyl, keine Existenzberechtigung für pitbullähnliche Hunde ohne Stammbaum) ist eine Katastrophe. Wir hatten mal Interessenten aus den NL für eine Pflegehündin und haben natürlich davon Abstand genommen nach Recherche. Wie viele in den Tierheimen sitzende Mischlinge werden wohl einen Stammbaum haben?

    LG von
    Dingo
     
    #4 Dingo
  5. Ob Stammbaum hin oder her, die tun in den Niederlande so als wenn die Pitts Staffis und co mit Staummbaum nicht beissen können. Und warum dürfen die mit Stammbaum einreisen und da leben und die ohne nicht??? Das ist einfach ne Sauerei!!!:sauer: Und das macht mich wütend und traurig!!!!:sauer: :( Und dagegen muss was unternommen werden!!!
     
    #5 Tessa 081205
  6. Es ist echt Unfassbar und ich bin ebenso sprachlos und finde dafür keine Worte. Mir war es bis heute noch nicht bekannt, das das ach so von mir geliebte Holland so grausam ist und wir ja auch schon des öfteren in den NL mit unserem Hund waren, ja super klasse HOLLAND :sauer::sauer::sauer: . Echt unfassbar und :( grausam. :sauer:

    Wie kann man denn Unterschreiben wenn solch eine liste exestiert?

    lg nadine & BUD
     
    #6 DatNaddi
  7. soweit mir bekannt werde in holländ. Tierheime alle Hunde, die länger als 3 Wochen dort sind, eingeschläfert - soviel zum liberalen Holland.
     
    #7 bolli
  8. Da hast du recht, BOLLI dachte auch immer HOLLAND ist so frei....und sind für viele Dinge offener, aber da sieht man es eben...sie sind es...das sie sooo grausam sind .....:sauer:
     
    #8 DatNaddi
  9. #9 bolli
  10. @bolli

    Barbara und ich sind auch dabei etwas zu unternehmen evtl sollten wir drei uns zusammen schliessen und gemeinsam versuchen.....

    so macht nicht jeder alleine....

    Du meinst das evtl auch Deutsche unterschreiben können sofern sie sich im grenzgebiet befinden.....???

    ich wohne nur 10km von der niederländischen grenze weg und kenne leider immernoch genügend leute die ihre amstaff und pittis mit nach holland nehmen.....man sollte dringend mehr aufklärung leisten
     
    #10 cleo318
  11. ich meinte eher, dass die im Grenzgebiet ja auch mal schnell in Holland sind und Unterschriften sammeln können.
    Man müsste sich überlegen, ob man von hier aus eine Solidaritätsaktion machen könnte.
    Also so etwas rassistisches ist ja noch nicht mal der Höhn eingefallen - Hunde ohne Papiere zu töten.
    Man muss sich das mal vorstellen!
     
    #11 bolli
  12. Hallo,

    habe auch ein schreiben bekommen von einer sehr guten Freundin.

    Ich habe schon ein Weltweiten Aufruf gestartet.
    Ich habe eine Protestdiashow organisiert.
    wenn ihr euc beteiligen wollt könnt ihr gerne ein Bild von eurem Hund mit euch oder mit eurem Kind und eurem Namen + den Namen des Hundes an



    senden. Das fertige Ergebnis stelle ich selbstverständlich in die Foren.

    Es kommen Bilder aus Amerika, Schweden... also macht mit, es ist nur ein Bild
     
    #12 Jessy+Julius
  13. Hey ,

    gute idee jessy werde mich auch gleich ran setzten und dir bilder schicken. Habe da noch bekannte die ich fragen werde wegen bilder mit ihren hund.

    Bin auf dein Ergebnis gespannt...

    lg nadine und BUD
     
    #13 DatNaddi
  14. Ja danke das wäre toll...

    ich denke wir müssen da echt zusammen halten und wie kann man den zusammenhalt am besten zeigen? na klar mit Bildern...
    habe ein paar Prominente angeschrieben ob die sich eventuell auch bei der Aktion beteiligen wollen, ich bin gespannt
     
    #14 Jessy+Julius
  15. Hallo,
    also ich leben in Holland und hier im Tierheim wird kein Hund nach 3 Wochen eingeschläfert das ist völliger quatsch. Überall gibt es schwarze Schafe und das nicht nur in NL sondern auch in Deutschland.
    Natürlich heisse ich das was dort passiert ist nicht für gut! Aber bevor man sich so aufregt muss man sich mal fragen...ist es in Deutschland sooo viel besser?:unsicher:
    LG
    Sabrina
     
    #15 Sabre
  16. was ist das denn für eine Aussage, ich kann mich erinnern das wir in Deutschland 2000 genau den gleichen Mist hatten, wir haben aber auch nur weil alle zusammen gehalten haben etwas bewirkt...

    aber ganz ehrlich wie KRANK muss eine regierung sein alle Pittis und Staffs die keine Papiere haben zu töten???

    So was hat nochnichtmal Dutschland geschafft, also vielen dank für diesen beitrag Sabrina
     
    #16 Jessy+Julius
  17. Hallo Sabre,

    klar du hast recht hier gibt es genau so schwarze Schaafe wie in den NL trotzdem finde ich diesen Bericht nicht gut und echt erschreckend oder sagst du das dieses nur ausnahmen sind, oder eventuell Fehler?? Wenn so ist, ist es mir eigentlich egal, denn ob Fehler hin oder her oder irgendwas anderem Berechtigt es keinen solche DINGE zu tun ( MEINE MEINUNG) und ich habe da auch kein Verständis für tut mir leid.
     
    #17 DatNaddi
  18. es hatte mir jemand erzählt, der in holland lebt, wenn es nicht stimmt - um so besser.
    Dafür scheint ja das andere zu stimmen und mittlerweile sind bereits Leute dabei, ihren Urlaub mit ihren Mischlings-staffs zu stornieren. Wer will schon seinen Hund konfisziert bekommen.
    Bei mir gibts erst mal keine holländischen Tulpen etc. mehr.

    Das ist ja wohl das letzte, Hunde zu töten, weil sie keine Papiere haben .
     
    #18 bolli
  19. Genau Bolli darum geht es .....wir werden auch erstmal nicht nac NL fahren sind da eigentlich öfters mindestens einmal im Jahr gewesen, Angst ist jetzt halt da und das Risko muss ich nicht unbedingt eingehen.

    Und wenn das alles nicht stimmt, wie du sagtest...um so besser doch dann frage ich mich was das dann für ein Bericht ist?! Egal, verständis.......NO never
     
    #19 DatNaddi
  20. Die Aussage, dass das nicht stimmt, bezog sich auf meine Information, dass Hunde in holländischen Tierheimen nach 3 Wo eingeschläfert werden. Das wurde demnetiiert.

    Das andere ist ja nun eindrucksvoll mit Fotos belegt und lässt leider keinen Zweifel an der Geschichte.

    @ sabre, wenn Du holländisch kannst, bitte ich mal folgendes zu übersetzen - anscheinend gibt es morgen abend eine Lichterkette (der Text stammt von der genannten seite)
    hier der text:

    Op goede vrijdag 06 04 2007 van 19.00 tot 21.00 organiseren we een lichtjesavond ter nagedachtenis aan alle slachtoffers van de R.A.D. Alle honden die zijn ingeslapen in het verleden, alle honden die momenteel in de laserasiels zitten. Al deze honden mogen niet worden vergeten!

    In de zaal die we hiervoor gehuurd hebben is ruimte voor 300 personen. In de zaal komt 1 hele lange tafel te staan, waarop iedereen zijn of haar foto kan zetten van zijn of haar honden die slachtoffer zijn geworden van de RAD. Daarbij komen honderden kaarsjes te branden, er zal geen lamp branden, omdat de kaarsen de gehele ruimte zullen verlichten.

    Er komt een enorme bos witte hartenballonen aan linten te staan, iedereen kan een wit hart gevuld met helium kopen en er zullen kaartjes liggen waarop een ieder de naam van zijn of haar hond kan schrijven, om die vervolgens aan het einde van de lichtjesavond masaal op te laten! De kosten: 2,50 per balon.

    Zoals jullie weten zijn we ondertussen nog enorm druk bezig om de 40.000 benodigde handtekeningen voor het burgerinitiatief te bemachtigen zodat we een punt op de agenda kunnen zetten in Den Haag omdat wij willen de R.A.D aangepast wordt naar een beter, diervriendelijker beleid.
    Handtekingenformulieren zullen dus ook ruimschoots aanwezig zijn op deze lichtjesavond! Heb je nog volle formulieren thuis liggen? Neem ze dan a.u.b. mee en lever ze in!

    Iedereen is van harte welkom, meer dan welkom.. Laten we deze duizenden honden niet vergeten, en kom allen!

    De lichtjesavond zal plaatsvinden in het Vergadercentrum De Vechtsebanen Te Utrecht.
    Adres:
    Mississippidreef 151-161
    3565 CE UTRECHT

    Voor een routebeschrijving zie de website: In het gebouw is een bar aanwezig, consumptie is echter voor eigen rekening.

    Dresscode: Black, maar dit is uiteraard niet verplicht.

    Laat je hond thuis, want honden zijn niet toegestaan op deze avond.
     
    #20 bolli
  21.  mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Denis Aglichev - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Helft den Kampfschmusern in Holland“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen