1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Günstiger Zaun

  1. Hey liebe KSGemeinde,

    hat jemand von euch schon mal eine größere Menge Zaun gekauft und kennt vielleicht günstige Shops? Ich bin schon lange am googeln und habe als günstigsten Shop den Shop "Zaun Nagel" in Bremen mit Maschendraht gefunden. Aber vielleicht kennt jemand ja noch andere Shops oder hat andere Tips.

    Wir suchen einen stabilen Zaun, ca. 2,00m Höhe. Am liebsten wäre mir Gitter/Doppelstabmatten, aber Maschendraht scheint preiswerter zu sein.
    Wir benötigen etwa 260 Meter Länge und ich würde dabei ungerne arm werden. ^^
     
    #1 Meizu
  2. Maschendraht muss man mindestens noch 50 cm tief eingraben, rechne das mit bei der zaunhoehe.
     
    #2 toubab
  3. Wieso muss man Manschendraht mindestens 50cm tief eingraben?
     
    #3 Meizu

  4. Weil meine hunden, zum bespiel, sich sonnst untendurchgraben..und das ohne problem
     
    #4 toubab
  5. Naja deine Hunde. Abby gräbt sich nicht unter Zäunen durch. Wir wollen ihn 20cm tief eingraben, weil der Garten stellenweise uneben ist und nirgendwo Platz zum drunter durch schlüpfen sein soll. Aber sobald ein Zaun auch nur 5cm tief in der Erde steckt, ist das für Abby eine unüberwindbare Hürde. ^^
     
    #5 Meizu
  6. die habe ich mir für unseren Garten abgespeichert, bisher die billigsten die ich finden konnte
     
    #6 Lucie
  7. "Naja, deine hunden" alles klar.
     
    #7 toubab
  8. Ist Wildzaun nicht günstiger als Maschendraht ? - Da muß man allerdings sehr auf die Qualität achten , es gibt große Unterschiede : sind die zu knapp geknüpft , gehen sie seh schnell kaputt.
    LG Barbara
     
    #8 hundeundich
  9. Ich hab Stahlmattenzaun auf Beton , teuer , aber stabil:) ,- unter dem Wildzaun auf der Ranch haben die Beagles sich auch schon mal rausgegraben , aber da war ja keine Straße in der Nähe und deshalb nicht so wild;)

    LG Barbara
     
    #9 hundeundich
  10. Für den Fuchs nicht, der findet das "süß". Dann ist das Ding hochgedrückt und Abby fällt raus. :D
    Schwabbelige Zäune immer eingraben, oder zumindest mit guten Erdnägeln feststecken. Sträucher und Wildtiere drücken Dir das wirklich hoch. Bekommt man auch nicht mehr wirklich heile. Maschendraht zerbeissen sie aber auch (unserer ist an allen Ecken aufgebissen).

    Wildzäune mit engen Maschen unten sind nicht so teuer. Allerdings ist die Verletzungsgefahr nicht ohne, falls der Hund mal reinbrettert, oder klettert, etc.
    Hässlich sind die alle, wobei Wildzäune jedenfalls nicht so dominant sind.
     
    #10 Crabat
  11. Zitat aus:
    Wildtiermanagement
    Verbesserter Schutz durch eine angepasste Gehegeeinzäunung


    Das Einlassen des Zaunes in 20 bis 50 cm Tiefe hat sich als eine sehr wirksame, aber auch aufwendige Methode gegen das Untergraben durch Wölfe erwiesen. Sie wird vor allem bei einem Neubau des Geheges als sinnvoll erachtet, da hier der Arbeitsaufwand vergleichsweise gering ist. Beim Kauf des Zaunmaterials muss jedoch darauf geachtet werden, dass sich durch das Eingraben die erforderliche Gesamthöhe des Zaunmaterials vergrößert (Zaunhöhe mind. 1,80 m (Damwild) bzw. mind. 2,00 m (Rotwild) + mind. 20 cm eingegrabener Zaun).

    Ende zitat, .......mindestens 20 cm.

    Es geht nicht nur um abby, aber auch um tiere die von aussen nach innen wollen, um zumbeispiel eines tages deine ouessant schafe zu holen.
     
    #11 toubab
  12. Erdnägel sowieso, damit nichts reinkommt. Aber tiefer als 20cm haben wir nicht vor den einzugraben. Aber danke für den Tipp mit den Füchsen, die haben wir ja (leider) jetzt schon auf dem Grundstück. Dann werden wir schauen dass es wirklich überall gute 20cm tief eingegraben ist.

    Bei Wildzäunen neigt Abby leider dazu, daran Männchen zu machen und ihren Kopf durch die großen Maschen zu stecken. Und ich kenne leider keine Wildzäune die überall (auch oben) kleine Maschen haben.

    Stahlmatten/Doppelstabmatten/etc. wäre mir irgendwie echt am liebsten, aber die sind so teuer, gnaahh....
     
    #12 Meizu
  13. Es geht mir jetzt aber gerade nicht um Wolfsschutz für Ouessants - die Schafe will ich schließlich nicht im Garten haben. Ich brauche 260 Meter Zaun für unseren Garten. Also wirklich nur rein Garten, keine Viehhaltung, keine Hühner, nur Garten.
    Viehzeug kommt später auf unser Land und dann muss ich mich noch mal neu mit Zaun zur Sicherung von Schafen und Co. beschäftigen.
    Aber es soll natürlich auch kein Fuchs oder anderes in den Garten und mir dabei den Zaun kaputt machen. 20cm reich da hoffentlich. Wir könnten auch 30cm machen, das würde sich gut anbieten, denke ich.
     
    #13 Meizu
  14. Füchse klettern eh auch drüber wenn sie wollen. Gab da mal ein Video vom Flughafen, 2 m Doppelstabmatte mit Stacheldrahtaufsatz...schwupps. :) Aber das macht den Zaun nicht kaputt.
     
    #14 Crabat
  15. Und warum darf kein Fuchs in den Garten ? Mal jetzt abgesehen vom Zaun kaputt machen , meine ich ?
    LG Barbara
     
    #15 hundeundich
  16. Na wenn sie den Zaun nicht kaputt machen und auch wieder raus kommen, wenn Abby in den Garten gelassen wird, können sie meinetwegen rein.
     
    #16 Meizu
  17. Danke für den Tipp :) Den speicher ich mir auch mal ab.
     
    #17 Meizu
  18. Zu viel Natur ist auch nix , oder ? :D

    LG Barbara
     
    #18 hundeundich
  19. Wegen den Füchsen? Doch, also ich liebe Füchse, aber Abby nicht so. ;)
     
    #19 Meizu

  20. Am besten ist ein stromdraht oben auf den zaun, gegen den fuchs und gegen kletterhunde und woelfe.
     
    #20 toubab
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Günstiger Zaun“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen