1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Farbschläge des Am.Staff.Terriers

  1. Hallo Ihr Lieben,
    nachdem es hier ja immer wieder Fragen/Diskussionen bzgl. der beim Am.Staff.Terrier vorkommenden Farbschläge gab/gibt, hab´ich mir mal für alle interessierten die Mühe gemacht die Farben im einzelnen kurz vorzustellen:

    (True) Black -no other colored tips or shades
    =reines Schwarz- keine anders farbigen Fleckchen oder Schatten

    (Clear) Red-each hair one solid color
    = klares Rot-jedes Haar ist einfarbig rot, wobei das Rot in verschiedenen Varianten auftreten kann, von RostRot oder ins RehBraun gehende bis hinzu hellerem OrangeRot

    (True) Fawn-body coat all fawn with heavy black pigment throghout lips/eyes
    =echtes Falb-eine Art Beige/Sandfarben mit viel schwarzem Pigment an Augenlidern und Lippen

    (Basic) Brindle-dark base coat with red/fawn shading/stripes
    =Gestromt- dunkle Grundfarbe mit rot/falben Schatten/Streifen

    Fawn Brindle-fawn base coat with brown stripes
    =Falb gestromt-Grundfarbe Falb mit brauner Strömung

    Black Brindle-black base coat with red/fawn brindling
    =Schwarz gestromt-Grundfarbe schwarz mit rot/falber Strömung

    Red Brindle-base coat red with dark brindling
    =Rot gestromt-Grundfarbe Rot mit dunkler Strömung

    Buckskin-base coat fawn with black mask and dark hairs going down the back and tail
    =Buckskin-Grundfarbe Falb mit schwarzer Maske und dunklen Haaren den Rücken und die Rute hinuntergehend

    Smut or Sable-Buckskin with a heavy dark overlay wich creates a haert shaped pattern on the face
    =Smut oder Sable- im Prinzip Buckskin mit dunklem Überhang, welcher eine herzförmige Zeichnung im Gesicht hervorruft

    Bei den bis hierher genannten Farben ist der Nasenspiegel stets schwarz sollte voll pigmentiert sein wie auch die Augenlider und die Augen sollten dunkel sein.

    Blue-from light silver blue to dark navy blue with almost blue nose
    =Blau-gibt es von hellem silbrigem Blau bis hin zu richtig dunklem Blau mit meist blauer Nase

    Blue Brindle-base coat fawn with blue brindling with black or blue nose
    =Blau gestromt-Grundfarbe Falb mit blauer (hell oder auch dunkler)Strömung mit schwarzer oder blauer Nase

    Blue Fawn-red/fawn base coat with blueish tone and a blue nose
    =Blau Falb-rot/falbe Grundfarbe mit bläulichem Ton und blauer/schiefer farbener Nase
    oft erscheint ein Hund dieser Färbung für den Laien als Rot, da der bläuliche Ton oft nur ganz seicht auf dem Fell bei entsprechendem Lichteinfall zu erkennen ist


    Unerwünschte Farben sind v.a. folgende:

    TriColor-blue&tan-or black&tan-tan points on the cheeks, dots over the eyes, somewhere on the chest and on the bottom half of the legs
    =Tricolor-blue&tan oder black&tan-gebräunte Punkte auf den Wangen, über den Augen, am Oberkörper und an den Beinen

    Alle Farben treten meist mit mehr oder weniger großen weißen Abzeichen, beispielsweise weißem Nasenstrich, weißer Brust, Halskrause o.ä. auf wobei der Weißanteil nicht mehr als 80% betragen sollte.

    Ab und zu findet man auch rein weiße AmStaffs.


    Aus gegebenem Anlaß im Bezug auf das Thema MerleGendeffekt möchte ich noch anmerken, daß der Am.Staff.Terrier davon nicht betroffen ist!

    Der MerleFaktor ist ein (co)dominant vererbter Gendefekt welcher eine PigmentStörung hervorruft wie man sie z.B. beim Australian Sheperd findet.
    (nähere molekular genetische Informationen entnehme man bitte entsprechender Fachliteratur)
    Ist eine Rasse betroffen so tritt dieser Deffekt daher Phänotypisch auch in Erscheinung!
    Der Faktor ist nicht grundsätzlich in allen HundeRassen vorhanden und wird oft durch Einkreuzung entsprechender Träger eingeschleppt.

    Wenn man die Zuchtbücher zurückverfolgt kann man ersehen, daß es nicht einen einzigen "Merle"Am.Staff. gibt.

    So, das war´s für´s erste...any questions?

    LG, Diana:hallo:
     
    #1 Genietta
  2. Wow, bin begeistert!!! :zufrieden: Besser geht es ja fast nicht! Allerdings kenn ich die Fachausdrücke eher nicht :(. Aber in deutscher Aussprache sind sie mir bekannt :D.

    Merle hab ich auch noch nieeeee gesehen, klar, gibts ja nicht :lol:. Wobei ... blue& tan :love:

    *wegduck* Ich weis Diana, aber auch wenn es Fehlfarben sind, ich find sie einfach interessant, WEIL sie kaum vor kommen :p.

    Aber meine Farfouriten sind die Falben mit weißen Abzeichen oder eben dunkler Maske :love::love::love:

    Hast sehr gut geschrieben, danke für deine Mühe :hallo:.

    Aber ne Frage hab ich hier auch mal. WIESO kommt dieser Gendefekt beim Staff nicht vor?? Schlag mich nicht - aber wenn es beim Pitti vorkommt... naja, dafür dass der Staff aus dem Pit gezüchtet wurde, wundert mich das doch schon, dass dieser Gendefekt beim Staff einfach nicht vorkommt! :verwirrt: woran liegt das??????
     
    #2 ayla
  3. Find ich gut, Mühe muss "belohnt" werden. -> Thema gefixed. ;)
     
    #3 KsCaro
  4. Einfach Super:zufrieden::respekt:
     
    #4 shila07
  5. @ayla
    Heike, der MerleFaktor ist beim APBT vermutlich durch Einkreuzung von Trägern anderer Rassezugehörigkeit eingeschleppt worden -ob wissentlich oder unwissentlich laß ich jetzt mal dahingestellt sein.
    Das muß nach der Abspaltung des Am.Staffs vom APBT geschehen sein, weil wie bereits erwähnt der MerleGendefekt eine (co)dominant vererbte Angelegenheit ist, die somit phänotypisch zum Ausdruck kommt...also er wird nicht wie ein rezessiv vererbter Faktor schleichend "unsichtbar" weitervererbt um dann irgendwann nach zig Generationen mal wieder aufzutauchen!
    WENN es also den MerleFaktor bei den Staffs gäbe dann müßte man in der Gesamtpopulation/Zuchtregister auch ettliche davon finden- was definitiv NICHT der Fall ist!
    Ich hoff das war verständlich genug erklärt?
    Falls nicht frag nochmal ja? *grins*

    Gruß, Di.
     
    #5 Genietta
  6. Werden auch "Fehlfarben" in die Zuchtbüchern eingetragen? Bei Boxerzüchtern hörte ich, das einst weiße Welpen "verschwanden", damit sie nicht in die Zuchtbücher eingetragen werden mussten.

    Gute Frage. ;)
     
    #6 Consultani
  7. Du bist Spitze!! :fuerdich:

    Klasse was du dir für Mühe gemacht hast und das lässt ja jetzt hoffentlich alle Diskussionen zum "Merle Faktor" bei AmStaffs im Keime ersticken ;) Von wegen du hast keine Ahnung ... :gerissen:

    Top top top :respekt::zufrieden:
     
    #7 AngelBlueEyes
  8. Siehe eines über deinem - Antwort kam eine Minute vor deiner ... denke somit hat es sich überschnitten. DAMIT ist es wirklich gut erklärt.
     
    #8 AngelBlueEyes
  9.  
    #9 Genietta
  10. ...ist diese Frage mit meinem obigem Post an ayla nun beantwortet oder gibt´s da noch irgendwelche Unklarheiten?
     
    #10 Genietta
  11. @all

    vielen Dank Ihr Lieben, hab´ich gern gemacht :D

    ...werd mal schauen ob ich in meinem Fundus auch noch entsprechende Fotos finde...

    Einen traumhaften (True) Fawn Rüden seht Ihr jedenfalls schon mal in meinem Avatar...mein Vito :love:

    Lieben Gruß, Diana:hallo:
     
    #11 Genietta
  12. Die Posts haben sich überschnitten. ;)

    Lass mich mal kurz zusammenfassen, damit ich sehen kann, ob ich es richtig verstanden habe:

    Wenn man davon ausgeht, das alle (anerkannten!) Züchter ihre Würfe - und somit auch die gefallenen "Fehlfarben" - ordnungsgemäß in die Zuchtbücher eintragen, kann es keinen Merle Faktor beim AmStaff geben. Zumindest nicht bei Hunden, welche unter "ordnungsgemäßen" Bedingungen gezüchtet wurden (die Ehrlichkeit und Gewissenhaftigkeit der Züchter jetzt mal uneingeschränkt voraus gesetzt). Richtig verstanden?

    Ehrlichkeit und Gewissenhaftigkeit lässt sich aber (leider) nicht auf alle Menschen (hier: Züchter) übertragen und eine hundert Prozentige Kontrolle ist (logischerweise) auch nicht möglich. Auch richtig? Auch sprachst Du nur von den Züchtern in Deutschland - wie ist das z.B. in den USA und anderen Ländern geregelt? Was ist mit "Hobbyzüchtern" (und Vermehrern), welche keinem Verband (der so etwas kontrolliert / kontrollieren sollte) angehören?

    Kann man das wirklich so konkret nachvollziehen? Ich kenne mich mit sowas nicht aus. Aber theoretisch kann es doch möglich sein, das dies nicht der Fall ist - oder liege ich da komplett daneben? Ich meine, eine neue Zucht bzw. Hunderasse entsteht doch nicht von heute auf morgen. Die "Entwicklung" dauert Jahre / Jahrzehnte. Oder?

    Ich weiß - das ist vielleicht ein bisschen "Erbsenzählerei" - aber ich habe grundsätzlich ein Problem mit absoluten Aussagen, weil es meiner Meinung nach NIE eine wirklich und wahrhaftige 100% Kontrolle geben KANN. Weißt, wie ich meine? :hallo:

    Es DARF ja beispielsweise auch keine weißen Friesenpferde geben - es fällt aber immer mal wieder (wenn auch sehr sehr selten) ein weißes oder anders farbiges Fohlen ... Dieses Beispiel jetzt nur mal zur Verdeutlichung meines Gedankenganges. ;)
     
    #12 Consultani
  13. Hobbyzüchter oder Vermehrer gehören keinem Zuchtverband an - also müssen sie ihre Mischlinge nirgendwo eintragen! Da gibt es keine Zuchtbücher!
    Und da wir hier in Deutschland sind und es um die deutsche Zucht geht ist es ja ok, wenn sie nur auf die deutschen Gegebenheiten eingeht und nicht auf die amerikanischen oder die aus Asien oder Afrika, die hier nicht zu tragen kommen und in Deutschland nunmal nicht gelten, oder meinst du nicht?

    Sie spricht von ZUCHT und nicht von irgendwelchen Farben die bei Hobbyzüchtern rauskommen. Diese Hunde haben nämlich keinerlei Papiere, ausser vielleicht welche in bunten Regenbogenfarben, die ich hier sicherlich auch ausdrucken kann, aber die unterstehen nicht dem VDH - dort werden Zuchtbücher geführt und da werden auch die Farbschläge eingetragen.

    Die Anzahl der Welpen wird ja dem Verein genau gemeldet und ich glaub kaum dass ein verantwortungsvoller Züchter unter nem Zuchtverband einfach mal nen Welpen unterschlägt / erschlägt oder sonst was, damit er das Tier nicht in ein Zuchtbuch eintragen muss, wenns ne Fehlfarbe ist. ;)
     
    #13 AngelBlueEyes
  14. Ne ne - hier geht es darum, das gesagt wird, das AmStaffs grundsätzlich und niemals Merke-Farben sind. Also auch nicht die aus Asien, Amerika oder sonst woher.

    Sind alle AmStaff (und überhaupt) Züchter unter dem VDH verantwortungsbewusste und ehrliche Menschen? Wenn ja, hast Du recht. *zwinker*
     
    #14 Consultani

  15.  
    #15 Genietta
  16. Ich weiss nicht wie viele hier fliessend mit der englischen Sprache umgehen koennen, aber dieser Artikel erklaehrt die Merle-Farbe extensiv

    Merle ist nur innerhalb der letzten 5 - 10 Jahre in den Staaten aufgetaucht und im allgemeinen ist es akzeptiert, dass die Farbe im Sueden der US "entstand". Allgemein ist es auch akzeptiert, dass die Farbe sehr wahrscheinlich durch die Kreuzung mit dem "Catahoula Leopard Dog" des Suedens in den APBT Gen-pool eingefuehrt wurde.

    Der United Kennel Club (urspruenglich der erste Zwinger-Klub der APBT's anerkannt hatte) hat Merle nie als natuerlich vorkommende Farbe angesehen. Die ADBA (bis in das letzte Jahr ein reiner APBT Regisitrierung-Koerper) hat Merle urspruenglich anerkannt, aber hat auf Grund Dr. Scot Dowd's Artikel diese Anerkennung zurueckgenommen.

    Im allgemeinen, die Trennung der Amstaffs und APBT's kann kaum mit der Entstehung der Farbe zu tun haben... besonders da die APBT's die Grundlage der AmStaffs war.
     
    #16 xdogs
  17. Hier geht es aber um den Merle-Faktor bei AmSTAFFS und nicht bei Pitbulls oder was bei Pitbulls irgendwann irgendwo in Amerika oder sonst wo eingekreuzt wurde.

    @Consultani - wenn du dir sooooo sicher bist dass es irgendwo auf der Welt einen REINRASSIGEN AmStaff gibt, der anerkannte Papiere von einem anerkannten Zuchtverband hat, dann stell den hier doch mal ein. Und ich meine nicht irgendwelche Regenbogenpapiere die man sich daheim mal fix drucken kann, nein, ich meine einen wirklich unter einem Zuchtverband gefallenen AmStaff der auch in den Büchern aufgeführt wird etc.

    Du stellst es nämlich hier wirklich so hin als ob alle AmStaff. Züchter Verbrecher sind und sie mutwillig alle reinrassigen AmStaffs mit den MerleFaktor in den Zuchtbüchern nicht aufführen und dass es irgendwo definitiv einen reinrassigen AmStaff geben muss, hauptsache du hast Recht!

    Wie Genietta schon schrieb, der Faktor wird (co)dominant vererbt und würde definitiv wieder und wieder auftreten und es gibt in den Zuchtbüchern keinen AmStaff mit einem Merle-Faktor.

     
    #17 AngelBlueEyes
  18. Vielen vielen Dank für diesen, wirklich informativen, Beitrag und die Mühe die du dir gemacht hast :D
    Ist wirklich interessant, das mal so auf einen Blick vor sich zu haben!

    Du kannst was ;)
     
    #18 Mummbelsche
  19. @Angel: Das Thema juckt Dich, mh? ;)

    Es geht hier nicht um einen Wettbewerb und darum, wer am Ende Recht behält oder bekommt. Ich finde die Frage bezüglich des Merlefaktors einfach interessant und diese Erklärung:

    ... ist für mich logischer, als die absolute Aussage von Genietta (weil eben absolute Aussagen in der Natur kaum Bestant haben können).

    Nein. Ich schrieb bzw. habe gefragt, ob/das theoretisch die Möglichkeit besteht, das Merle Welpen u.U. nicht in den Zuchtbüchern vorkommen - so wie z.B. weiße Boxer früher "verschwunden" bzw. gar nicht erst aufgetaucht sind. Ich habe keine absolute Aussage getätigt (ALLE AmStaff Züchter, ALLE Welpen etc. pp. - das ist Euer Part hier, nicht der meine) sondern eine Theorie in den Raum gestellt und diese noch als Frage verpackt.
     
    #19 Consultani
  20.  
    #20 Genietta
  21. „Der tut nix, der will doch nur spielen!“ - Schon gewusst? Auch wenn dein Hund völlig harmlos ist... Kommt es zu einem Zwischenfall, liegt die Verantwortung für deinen Hund voll und ganz bei dir als Hundehalter. Für den entstandenen Schaden haftest du für sämtliche Personen- und auch Sachschäden zu 100% mit deinem Privatvermögen. Es ist ein großer Irrtum, dass in diesen Fällen der vom Hund verursachte Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung getragen wird. Dort sind allerdings nur Schäden von Kleintieren (Hamster, Katzen, usw.) abgesichert, nicht aber die des Hundes.

    Du kannst hier ganz unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarife mit geprüfter Qualität und hochwertigem Schutz bieten.
     
     mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Farbschläge des Am.Staff.Terriers“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen