1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Fachsymposium 2010 in Teisendorf (Baumann/Grewe/Schlegl...)

  1. Danke Nadine, jetzt verstehe ich was du meintest.
    Das muss für dich sehr enttäuschend gewesen sein.:(

    LG
    Mareike
     
    #41 bones
  2. Absolut! :sauer:
    Und das Schlimme war ja, dass er es genau wusste, wie enttäuschend das sein wird! Was war überhaupt Sinn darin, mich ständig zu vertrösten und hinzuhalten? Hab ich bis heute nicht verstanden.
    Bis ich kapiert hatte, dass ich nicht mehr dran komme, waren alle anderen Referenten fertig bzw. mit der Präsentation ihrer Video´s beschäftigt.
     
    #42 Budges66482
  3. @Budges, boah, was eine linke Tour dich so abzuspeisen, da wäre ich auch sehr enttäuscht und wütend.
    Ich finde es immer gut, wenn auch mal negatives berichtet wird, denn so ein Verhalten hat Negativwerbung verdient.
     
    #43 bärli`s papa
  4. Noch viel schlimmer finde ich, dass er auf deine Mail nicht antwortet.
    Das grenzt schon an Aroganz für mich.
    Da stelle ich mal die Frage aus welchen Beweggründen er mit Hunden arbeitet.
    Will er wirkloch den Halternb helfen, oder zeiht er nur eine Show wie ein Herr R. auch ab und streicht die Kohle für´s dumm reden ein?

    Aus Berichten anderer Teilnehmer weis ich , das Baumann und Schlegel echt geut gewesen sein müssen.

    Michel
     
    #44 michaels
  5. Das ist wirklich enttäuschend.:(
    Da wäre ich auch sauer und zutiefst enttäuscht.
    Da will man einem TH- Hund eine Chance geben, und er kommt nicht einmal zum Zug, um sich zu zeigen, damit mit ihm richtig gearbeitet werden kann, so das es eine Vermittlung, zumindest leichter, macht.
    Fühl Dich mal gedrückt.
     
    #45 DoGie
  6. Irgendwie fand das bisher jeder echt mies. :unsicher:

    Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er die Mail nicht bekommen hatte. Selbst wenn er die Mails seiner HuSchu nicht selbst abruft, hat er so eine Mail mit Sicherheit weitergeleitet bekommen.

    Arroganz trifft es, denke ich ganz gut!

    Auch das Scheinheilige, als er noch mal zu mir kam "Er könne und wolle so jetzt nicht heimfahren, blabla" Richtig hätte es heißen müssen "Du, Ina hat mich bequatscht, weil sie dich so traurig gesehen hat, es würde doch auch um nen Tierheimhund gehen... Da ich jetzt nicht auch noch vor ihr blöd da stehen will, geh ich halt noch mal kurz mit dir raus!"

    Und ja, auch wenn es weit hergolt ist, aber hätten alle Teilnehmer Pandora gesehen (das war eine Großveranstaltung mit mind. 100 Leuten), wäre Pandora bundesweit bei Hundeleuten im Gespräch gewesen. Vielleicht hätte es tatsächlich jemand gegeben, der sich diesem Hund annehmen will. (Zugegeben Spekulation, aber wer weiß?! :()
     
    #46 Budges66482
  7. Nach über 6 Jahren kam ich durch Zufall nochmal auf diesen Thread.

    Schon krass was der sich damals geleistet hat. Ich finde das heute noch unter aller Kanone und erinnere mich noch gut an den Tag als ich dort heulend wie ein Schlosshund auf der Toilette verschwunden bin. Das hatte mich damals echt getroffen.

    Pandora war übrigens vor rund 3 Jahren vermittelt worden und ist vor rund 2 Monaten inmitten ihrer Familie für immer eingeschlafen!
     
    #47 Budges66482
  8. Da wäre ich wahrscheinlich auch nach 6 Jahren noch sauer ... echt krass :sauer:
    Als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich "genial" - da wäre ich auch hingefahren ... einfach um mal die ganzen "großen Namen" live zu sehen und mir mein eigenes Bild zu machen anstatt mich bei der Beurteilung nur auf die Fans und Gegner in diversen Foren zu verlassen (kennenlernen statt urteilen ;) ) bzw. zu sehen bei wem sich ein ganzes WE-Seminar lohnt.
    SChade, dass es so eine Veranstaltung bei dem ganzen Trainer-Hickhack wohl so schnell nicht mehr geben wird.
    Oder kennt jemand etwas vergleichbares?
     
    #48 ccb
  9. Fachsymposien gibt es schon regelmäßig, aber nicht immer mit real schwierigen Hunden in der Praxis.
     
    #49 Crabat
  10. Das ist aber etwas völlig anderes.
    Beim ersten war es Praxis und die letzten beiden Theorie.
     
    #50 matty
  11. Ich wüsste auch nicht, dass es sowas irgendwann nochmal gab. Aktuell ist wieder ein Symposium ausgeschrieben. Aber auch nur Theorie. Den Link dazu find ich grad nicht. Das war ne Weile durch FB gegeistert.
    Naja, die Frage ist natürlich auch inwieweit so etwas Sinn macht. In Teisendorf waren damals über 100 Teilnehmer dabei. Ich weiß gar nicht mehr wie viele aktive Plätze da vergeben worden waren. Naja, dem Grewe hätte ein Aktivplatz, gerne mit nem Austr. Cattle Dog gereicht gehabt...

    Ich vermute fast, dass so etwas auch schwer zu organisieren ist. Wobei. Wenn ich mal grad so dran denke... Das hatte pro Teilnehmer 480,- gekostet. Nimm mal 100 Teilnehmer. Da bist du bei sage und schreibe 48.000,- Euro. Da kann man sich schwer vorstellen, dass da nicht viel hängen bleibt.

    Aber ob die Trainer da so mitmachen? Vermutlich eher nicht, sonst hätte es sowas nochmal gegeben.
     
    #51 Budges66482
  12. Großveranstaltungen sind ja immer ein irrer Aufwand. Ich habe mal, gemeinsam mit einem Kollegen, eine Veranstaltung mit 8 Referenten und 420 Gästen organisiert.
    Die Vorbereitungen haben ein halbes Jahr gedauert.
    Alleine die Referenten, viel gefragte Fachleute, unter eine Hut zu bekommen hat gedauert und Nerven gekostet.

    Ich könnte mir vorstellen das es im Bereich Hundeerziehung noch schwieriger ist. Die Referenten haben ihre Differenzen und sind kaum auf einen Nenner zu bringen.
    Meine Referenten vertraten unterschiedliche Fachgebiete und es bestand eine Rangordnung. Da wird sich nicht so schnell auf die Zehen getreten.
    Außerdem muß sich ja jemand den Schuh erst mal anziehen, also sich ein Organisator finden, der sich das antun will.
     
    #52 Cornelia T
  13. „Der tut nix, der will doch nur spielen!“ - Schon gewusst? Auch wenn dein Hund völlig harmlos ist... Kommt es zu einem Zwischenfall, liegt die Verantwortung für deinen Hund voll und ganz bei dir als Hundehalter. Für den entstandenen Schaden haftest du für sämtliche Personen- und auch Sachschäden zu 100% mit deinem Privatvermögen. Es ist ein großer Irrtum, dass in diesen Fällen der vom Hund verursachte Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung getragen wird. Dort sind allerdings nur Schäden von Kleintieren (Hamster, Katzen, usw.) abgesichert, nicht aber die des Hundes.

    Du kannst hier ganz unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarife mit geprüfter Qualität und hochwertigem Schutz bieten.
     
     mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  14. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fachsymposium 2010 in Teisendorf (Baumann/Grewe/Schlegl...)“ in der Kategorie „Wichtige Ankündigungen & Veranstaltungstipps“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen