1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Der Veggie-Fred

  1. Ich nehm die Nussmilch für's Müsli und da es ein Nussmüsli ist, passt das sehr lecker zusammen :D
    Ich mache das auch eher, damit ich nicht so viele normale Milch zu mir nehme.
    Wobei ich Milch pur nicht trinke, aber einiges durch meinen täglichen Kaffeekosnum zusammen kommt.
     
    #6021 guajakol
  2. Da es hier mal diskutiert wurde, also die angeblich angestammte vegetarische Ernährung unserer Vorfahren - auf arte lief eine interessante Reihe, "Die Spur der Steine". Eine Folge beschäftigte sich mit der Domestizierung von Tieren und Pflanzen im Neolithikum. Es wurde vermutet, daß die Getreidekost dazu führte, daß Menschen nun ausgewogener und gesünder ernährt werden konnten. War aber nicht so. Der Jäger und Sammler hatte noch eine Körpergröße um die 1,80 m, die sesshaften Bauern schrumpften auf 1,60 m, die Lebenserwartung nahm ab, Grund, so vermutet man, u.a. Allergien, ausgelöst durch Getreide usw.
    Die Serie findet man in der arte - Mediathek.
     
    #6022 HSH2
  3. Mmh... :)
     
    #6023 Mauswanderer

  4. Was sollte daran schlecht sein wenn man Müsli mag und Kuhmilch schlecht verträgt oder sie einem schlicht und einfach nicht schmeckt?
    Ich mag Kuhmilch zunehmend weniger, habe auch dass Gefühl dass ich sie nicht mehr gut vertrage. Also wird sie ersetzt wo es schmeckt und weggelassen wo die Alternativen (mir) nicht schmecken.

    Du kannst ja gern bei deiner frischen Kuhmilch bleiben, ich werd sie dir nicht ausreden. :hallo:
     
    #6024 Dunni
  5. Ist nur nicht mehr so leicht zu bekommen, die Zeiten der Milchsammelstelle sind lange vorbei und in unserem Dorf hält kein Bauer mehr Kühe.
     
    #6025 HSH2

  6. wir hatten >schulmilch< verpfichtet ein viertel liter pro tag, mit so eine schicht rahm obendrauf, je nach saison lauwwarm, nachdem ich das mehrmals im schulgang wieder ausgekotzt habe, musste ich nicht mehr.
     
    #6026 toubab
  7. Gab's bei uns auch - Schoko und Vanille.
    Pflicht war's nicht, aber alle Kinder haben sie getrunken, 25 Pfennige der Viertelliter, glaube ich. Kinderreiche Familien bekamen sie umsonst, wie auch die Schulbücher, das Mittagessen usw.
    Vegane Kinder gab's nicht. :D
     
    #6027 HSH2
  8. Das ist schade, hier im Dorf hat der letzte Bauer bei dem man noch Frischmilch holen konnte auch die Kühe abgeschafft. Aber im Nachbarort gehts noch, sogar auf einer tollen Hofgemeinschaft die sich um die Tiere sehr bemüht, wieder Weidegang eingeführt hat und Muttergebundene Aufzucht betreibt :love:
     
    #6028 Dunni
  9. nichts schoko und vanille: vollmilch.
     
    #6029 toubab
  10. Ja, ist wirklich schade. Und je mehr vegane Zeitgenossen den totalen Verzicht predigen, statt die regionalen Bauern zu stärken, um so mehr Bauern werden ihre Tiere abschaffen.
     
    #6030 HSH2
  11. Na ja, Schweiz eben (oder Holland?) - die DDR wußte, was ihren Kids schmeckt :lol:
     
    #6031 HSH2
  12. holland natürlich... an meine kinder in der schweiz ist diesen schul-kelch vorbei gegangen, sie tranken aber milch, ich vertrage es nicht.
     
    #6032 toubab
  13. Wir mussten im Internat wo ich mit 8 bis 11 war mittags Milch trinken. Und danach Kopf auf den Tisch und 30 Minuten ruhig sein.
    Hach, die guten alten Sitten... :)
     
    #6033 Mauswanderer
  14. Berlin ist eben doch ein besseres Dorf. Hier gibts noch Vorzugsmilch direkt vom Bauern. :p
     
    #6034 HSH Freund
  15. deswegen ist es auch chronisch pleite :p
     
    #6035 HSH2
  16. Da ist Pobereit und sein BER dran schuld. :eg:
     
    #6036 HSH Freund
  17. Ich denke die Bauern dürfen die Milch gar nicht mehr unbehandelt vom Hof ab verkaufen? :verwirrt:
    Hier gibts an jeder Ecke einen Milchbetrieb, aber keine Milch aufm Hof zu kaufen.
     
    #6037 Crabat
  18. In Kindergaerten, Schulen, Krankenhaeusern etc. ist es verboten Rohmilch auszuschenken, durch das hohe FSME-Risiko. Es stecken sich jaehrlich mehr Menschen ueber Milch mit FSME an, als durch Zeckenbisse.
    Verkauft werden darf sie in Deutschland als sog. Vorzugsmilch, sie muss allerdings als "Rohmilch" gekennzeichnet sein und bei unter +8 gelagert werden. Außerdem muss das genaue Melkdatum drauf stehen, am besten mit Urzeit, da sie nur 96 Stunden lang nach der Gewinnung konsumiert werden darf.
     
    #6038 Mauswanderer
  19. Es muss ein deutlich lesbarer Hinweis angebracht werden "ROHMILCH; VOR DEM VERZEHR ABKOCHEN".
     
    #6039 Dunni
  20. Unsere Gemeinde hat 4000 Einwohner. Wenn man großzügig davon ausgeht dass 0,5% der Bevölkerung vegan lebt leben hier also max 20 Veganer. Selbst wenn jeder von denen 1l Milch/Tag trinken würde hätte das nicht mal für eine der HF Kühe von Horst gereicht.

    Also liegt es vielleicht doch eher daran dass
    - Kühe gerade im Familienbetrieb sauviel Arbeit machen
    - Man am heutigen Milchpreis mit 25 Kühen nichts verdient
    - Anbindehaltung bald nicht mehr erlaubt ist, der Neubau von artgerechteren Laufställen aber für kleine Viehzahlen nicht gefördert wird
    - Kaum noch einer Milch beim Bauern holt sondern H-Milch oder ESL Milch zu 50 Cent der Liter aus dem Supermarkt bevorzugt wird

    Der eine überlebende Betrieb im Nachbardorf ist übrigens ein CSA Betrieb geworden, wie oft in solchen Gemeinschaften mit einigen Vegetariern und Veganern unter den Mitgliedern :) Das Leben ist bunt :hallo:
     
    #6040 Dunni
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der Veggie-Fred“ in der Kategorie „KSG-Kochstudio“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen