1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Barf

  1. Ich hab damit keine Erfahrung, zum Glück. Mein Bulli ist zwar allergisch gegen einiges an Getreide, Gräsern, Milben, usw. , aber ich habe nie eine Ausschlussdiät gemacht, oder einen Bluttest (die THP hat mal mit Bioresonanz getestet, aber das was da rauskam wusste ich schon- stimmte aber halt auch :lol: ).
    Ich glaub @Spell_2103 kann Dir dazu vielleicht was sagen?
     
    #4841 Crabat
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  3. Naja wenn es stimmte,ist es ja offensichtlich verlässlich... Gute Idee,dann such ich in der Nähe von mir mal eine THP.
    Da bin ich ja gespannt ob die mir helfen kann...

    Von meinem Kumpel die Mini-Bulli Dame ist auch doll allergisch. Die verträgt nur noch Huhn und Kartoffeln:gruebel:
     
    #4842 Joki Staffi
  4. Also, das ist eine "Glaubensfrage"...deswegen würde ich nicht dazu raten...aber auch nicht abraten. Es gibt viele die es machen lassen.
     
    #4843 Crabat
  5. "Glaubensfrage", ja ich weiß was du meinst.
    Aber ich bin immer daran interessiert meine Hunde mit so wenig chemischen Medikamenten zu belasten wie nur möglich.
    Also ist das für mich eine gute Möglichkeit vielleicht doch etwas rauszufinden.

    Das setzt ihm ja nicht so doll zu,das ist für mich wichtig.
     
    #4844 Joki Staffi
  6. Hirse....


    LG nicole
     
    #4845 nelehi
  7. Sorry dass ich da gerade herzhaft lache, aber gerade Wolfsblut ist bei einem unbekannten Allergiestatus, eines der schlechtesten TroFus, da dort so ungefähr alles an zusätzlichen Kräutern und Pflanzen drin ist, was das trendige Gewürzregal so hergibt.
    Das soll nicht heißen, dass Wolfsblut ansich ein schlechtes Futter ist - ich habe es sehr gerne bis zur letzten Preiserhöhung gefüttert - aber eben nicht, solange man nicht weiß, auf was der Hund gerade allergisch ist.
     
    #4846 Coony
  8. Genau das hab ich mir auch gedacht,eben wegen der vielen Kräuter etc. Ich habe ja vor der Rohfütterung auch Wolfsblut und dann Bestes Futter gefüttert.

    Na ich werde mal schauen wie ich rauskriege worauf er reagiert. Ob nun mit Hilfe einer THP oder mit Ausschlussdiät,hauptsache es wird wieder:)
     
    #4847 Joki Staffi
  9. Ich bin hier nicht so aktuell... Wie äußerte sich denn der Allergene Schub?

    Wir haben alle Tests durch... Bluttest, bioresonanz, dieser Haut-injektionstest (Name vergessen)...
    Ergebnis beim bluttest: keine Antikörper auf Schwein (hatte sie nie bekommen), würde ich nicht mehr machen, weil einfach zu ungenau.

    Ergebnis beim bioresonanz: allergisch auf alles... THP wusste nicht wie weiter, da meine Hündin auf alles reagierte... Nettes gimik gewesen, aber für uns rausgeschmissenenes geld

    Ergebnis Hautspritzen: allergisch auf alles... Desensibilisierung auf die 7 schlimmsten Einflüsse... 2 Jahre spritzen und hunderte euros für nix...

    Aktuell geht es mit Dauergabe ceterizin und apoquel auf höchstdosis, dazu strenge Diät Pferd, zucchini und Kokosfett, paar andere Sachen gehen auch, aber das meiste leider nicht mehr. Am ehesten noch Fisch und Fenchel, Leinöl.

    Aber alles ist besser, als aus den Ohren fließender blutiger Eiter und einhundert, der schreiend sich die Füße auffrisst...
     
    #4848 Spell_2103
  10. Wir haben auch mal die Bioresonanz gemacht, obwohl ich da nicht dran glaube und gar nicht wollte. Da der Tierarzt aber absolut davon überzeugt ist, haben wir es auf einen Versuch ankommen lassen.

    Wir haben verschiedene Futtermittel probiert, von denen sie zwei vertragen sollte. Hat leider beide Male nicht geklappt, sie hat von diesem Futter nur erbrochen, über Tage ...

    Schade, denn das wäre für uns eine einfache Lösung gewesen. Seither barfen wir eben, weil sich das nach Ausprobieren verschiedener Sachen als praktikabel erwiesen hat.

    Habe aber von vielen Personen positive Meinungen zur Bioresonanz gehört. Mir fehlt da tatsächlich die halbwegs wissenschaftliche Erklärung, wie das funktionieren soll.
     
    #4849 Sonnenschein
  11. @Spell_2103 Der allergene Schub äußerte sich in einer heftigen Hautreaktion. Also richtig große Flatschen. Der sah aus als hätte er Beulenpest. Der Erste über den ganzen Körper samt Kopf,der zweite Schub(trotz Cortison) nur am Körper.
    Er bekommt momentan nur Rindermuskelfleisch mit einem bisschen Leinöl.
    Der Output ist sehr wenig und extrem dunkel.

    Denkt ihr ich kann langsam anfangen wieder bisschen Pansen und Kartoffel zu füttern?
    Ihm vielleicht auch mal eine Möhre klein machen schon und mit ans Fleisch?
     
    #4850 Joki Staffi
  12. Weißt du gegen was er allergisch ist?

    Möhren sind durch das carotin für Allergiker nicht so gut geeignet, besser zucchini, leider gerade nicht billig...

    Übrigens hatte das ein Kind aus unserem Freundeskreis auch,,ganz schlimm, der war von Kopf bis Fuß knallerot und angeschwollen. Die haben über bioresonanz und Diät so tolle Erfolge erziehlt, der Bub darf inzwischen (6 Monate) wieder alles essen... Und er wurde ausschließlich von HP betreut
     
    #4851 Spell_2103
  13. Nein,weiß ich leider nicht. Deswegen dachte ich ja an den Bioresonanztest.
    Ja okay,dann lieber Zucchini. Wichtig ist mir nur das es ihm gut geht.
    Das Rindermuskelfleisch frisst er gut mit dem Leinöl,also auf Rinde scheint er nicht zu reagieren.
    Dann dürfte ja bei Pansen vom Rind eigentlich auch nix passieren oder:gruebel:

    Aber ich muss ihn ja langsam wieder ranführen,der Output ist schon sehr schwarz.:gruebel:
     
    #4852 Joki Staffi
  14. Der ist so schwarz vom Rindfleisch... Ich sehe immer den Wechsel von Rind/Huhn bei meinem Rüden... Besorgt mich jetzt nicht wirklich. Meine allergische Hündin darf nur Pferd und kackt immer schwarz...

    Probier es aus ;)

    Wird es denn besser mit der Haut?
     
    #4853 Spell_2103
  15. Das kommt eben drauf an gegen was er allergisch ist. Im Pansen befindet sich ja Restmageninhalt und der Pansen den Du fütterst, stammt höchstwahrscheinlich aus konventioneller Tierhaltung? Dann frisst Dein Hund mit dem Pansen eben auch Gräser, Getreide, Soja, Rüben...etc.
    Im Output kann bei der Fütterung von reinem Muskelfleisch ja nicht mehr allzu rauskommen, er kaggt also normalerweise, wenig in der Menge, dunkel und eher weich. Das ist normal.
     
    #4854 Crabat
  16. @Spell_2103 Seit Montagmorgen geht's ihm wieder gut,es ist ihm nichts anzusehen oder anzumerken. Seit Montag Abend frisst er sein Muskelfleisch,seit Mittwoch Muskelfleisch mit Öl. Er ist fit,keine Blähungen,nix.

    @Crabat Das stimmt natürlich mit dem Mageninhalt,mein Tierarzt ist da sehr lasch und sagt ich soll zusetzen und gucken wie er aussieht. Aber vielleicht ist es besser ich bleibe erstmal bei Rindermuskelfleisch mit Öl und gucke ob Kartoffeln und Zucchini vertragen werden und strebe in der nächsten Woche mal einen Test an:gruebel:
     
    #4855 Joki Staffi
  17. Es kann aber auch eine einmalige shock gewesen sein, das duerfte ich persoenlich schon erleben, keinmensch weiss warum und es ist nie wieder vorgekommen.
     
    #4856 toubab
  18. Nachdem ich Crabat keine sehr harten Knochen mehr geben möchte, aber noch sehr viele da habe, habe ich heute das erste Mal Knochensüppchen gekocht (was tut man nicht alles...). Vielleicht auch für alte oder kranke Hunde interessant, auch nach Krankheiten zum erholen, wie beim Menschen auch. Oder wenn man beim Metzger harte Knochen wie Ochsenschwanz oder Markknochen geschenkt bekommt, die man eigtl nicht füttern sollte:
     
    #4857 Crabat
  19. Das hat mein Tierarzt auch gesagt,er kennt mehrere Fälle wo ein solcher Schock kam und danach nie wieder etwas. Deswegen will er erstmal keine Maßnahmen einleiten,sondern ich soll langsam zusetzen und gucken worauf er reagiert,wenn er reagiert. Alles mitschreiben und fertig,sagte er.
     
    #4858 Joki Staffi
  20. Habe ihm jetzt eine Mini-Kartoffel mit an sein Fleisch gemacht. Es geht ihm prima,alles gut. Kartoffeln scheinen es also nicht gewesen zu sein:)

    Also denkt ihr,ich sollte es machen wie mein Tierarzt sagt und erst,falls nochmal was kommt,mit einem Test nochmal absichern?
     
    #4859 Joki Staffi
  21. Ich denke wenn du jeweils 1 ding neu dazu gibst, einfach notieren, wie dein tierartzt sagt und im auge behalten.

    Ich hoffe das es einmalig war. Vorallem die heftigkeit vom "analfabetischen" shock, kann ein zeichen sein.

    Mein artzt hat mir das erklaert, das der koerper etwas nicht tolle ertraegt, normalerweise passiert nichts, aber es kommt vor das die allergielawine sich in gang setzt und dann hilft nur noch grobem geschuetz mit cortison und co.

    Ich hatte nie wieder etwas, ja einen niesanfall vom hausstaub vielleicht.
     
    #4860 toubab
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Barf“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen