1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Barf

  1. In der letzten Zeit sind viele neue Themen dazu eröffnet worden.
    Wäre es möglich, auf die bereits vorhandenen Themen zurückzugreifen?;)

    Langsam wird es etwas unübersichtlich und das Grundthema ist und bleibt nunmal barfen;), oder?

    danke
    watson
     
    #1 watson
  2. Barfen wirft nun mal für Neulinge sehr viele Fragen auf. Da verstehe ich, wenn mehrere Themen eröffnet werden, weil es oft ziemlich undurchsichtig wird und bereits vorhandene Threads nicht unbedingt Antwort auf eine spezielle Frage geben, die jemand evtl. hat.
     
    #2 Staffmama
  3. Oft kann man in bereits eröffneten Themen super anknüpfen;)

    Ich finde, gerade für "Neulinge" auf diesem Gebiet sind 10 oder mehr Themen eher undurchsichtig.
    Findest du nicht auch?;)

    watson

    PS: Nebenbei bemerkt mag ich nicht alle Themen durchforsten und zusammenführen:)
     
    #3 watson
  4. Also ich persönlich finde einen sauber gekappten Thread + die Eröffnung eines passenderen Themas schon übersichtlicher. Ich würde mich nicht durch 15 Seiten wühlen mögen, vor allem, weil das Thema sich ja immer mehr verzerrt, je länger der Thread geht.

    Gegenbeispiel: wenn zum x-ten Mal jemand fragt, was er denn tun könnte, weil sein Hund sich kratzt wird ja auch nicht ein "Juck-Thread" herausgekramt und aufgewärmt?

    Wie auch immer - das läuft schon. :D
     
    #4 Bulldog Quinto
  5. Ja, manchmal kann man tatsächlich an schon bestehende Themen anknüpfen, aber ich persönlich hätte keine Lust, mich durch manchmal ellenlange Threads durchzuwühlen in der Hoffnung, eine Antwort auf meine Frage zu finden.
     
    #5 Staffmama
  6. öhem, bei allem Verständnis für die eifrigen Barfer;), aber es IST wirklich schon etwas unübersichtlich geworden.

    Jeder macht einen neuen Thread zum gleichen Thema auf, ohne zu schauen, ob es bereits Berichte dazu gibt.

    Astrid, so oft wird zum Glück nicht gekratzt wie gebarft:)

    Schaut euch nur mal diese eine Seite an...
    Wie oft steht da das Thema Barf und wenn man in die Beiträge reinliest, ist der Kerngedanke eigentlich fast identisch mit den vorhanden Beiträgen.

    Und so viele Seiten umfassen die einzelnen Beiträge (zum Glück;)) noch nicht, als daß man sich da "durchwühlen" müßte.

    Andere Beiträge schiebe ich schneller zusammen.
    Hier habe ich, aus Rücksicht auf die "Neulinge" bisher nur diesen netten;) Hinweis erstellt.

    watson
     
    #6 watson
  7. sacht mal, habt ihr Mods aus mehreren (allen?) Barf-Threads jetzt einen gemacht, also den mit den 19 Seiten? Menno! Ich find nun gar nix mehr... :(
     
    #7 Jackie
  8. Jep, ebenso aus den vielen, vielen Trofu-Themen.

    Geh in die Suchfunktion, gib den gesuchten Begriff ein und Du landest in genau den Beiträgen, in denen dieser Begriff auch vorkommt.

    Übrigens sind auch die einzelnen Zeckenthemen nun ein Thema;)

    watson
     
    #8 watson
  9. Ich finde diesen Zusammenschluss der Themen nicht so gelungen. Irgendwie passen jetzt oftmals die Antworten zu den Fragen nicht mehr, die Threads sind insgesamt viel zu lang. Niemand hat Lust, sich so ellenlange Themen durchzulesen.

    Also, wie gesagt, ich finde es nicht sinnvoll...

    LG
     
    #9 Staffmama
  10. :hallo:
    öhm... was zum teufel ist BARF????
    mal so als neulingdummfrag :D
     
    #10 leyla
  11. Biologisch artgerechte rohe Fütterung! :D
     
    #11 Ricky
  12. danke ricky :love:
     
    #12 leyla
  13. Frage: was ist mit Lammrippen? Kann man die füttern oder splittern die??
    Danke :hallo:
     
    #13 SandraNero
  14. Also das weiß nun eigentlich jeder der barft,Lammrippen kann man bedenkenlos geben. aber bevor Du damit anfängst solltest Du dich schon vorher mal genauer informieren, man kann auch vieles falsch machen
     
    #14 Brumsum
  15. Was weicheres als Lammrippchen gibts kaum... wenn nicht die, was sonst besseres geben?

    Aber die Frage allein läßt mich schon vermuten, das es da an ner Basis fehlt...

    Zur Gewöhnung überhaupt an Knochen würde ich mit Hühner- und Putenhälsen anfangen, Lamm und Kalb wäre dann das nächste. Wichtig ist, das schön viel Fleisch und Fett dran ist, nicht nur die Knochen geben.
     
    #15 Amy
  16. Hallo,

    @Amy, sie haben bislang immer Rinderknochen zwischendurch bekommen, war nie ein Problem. Ich habe ja erst seit kurzem die Quelle wo es Lamm gibt. Daher lieber auf Nummer sich, weil als ich sie gebrochen habe, fand ich sie schon recht scharfkantig...aber ok. Sie bekommen ja nur Abends Fleisch und ich habe nix darüber gefunden.
     
    #16 SandraNero
  17. Lamm ist einer meiner absoluten Favoriten, ich komm nur leider nciht so oft an ganze Stücke. Wenn sie Rinderknochen gewöhnt sind, dürfte das überhaupt kein Problem sein. Lamm- und auch Kalbsrippchen fressen meine komplett weg, flache Rippen vom Rind werden nur abgenagt und die Rippenstücke bleiben liegen.
     
    #17 Amy
  18. wenn man halb barfen will, gibt man morgens das Frische, abends Trockenfutter.
     
    #18 Brumsum
  19. Ich geb auch abends roh, wie Sandra.

    Solange die TroFu-Verdauungszeit lang genug eingehalten wird, kein Thema. :)

    Amy, blöd, dass Du soweit weg wohnst, ich krieg Lamm umme... ;)
     
    #19 Christy
  20. Gewolftes Fleisch geb ich morgens, alles an großen Stücken, Pansen, Kopffleisch, Kehlköpfe und alles mit Knochen geb ich abends... vor der Ruhezeit.

    @Christy: Ja, sehr schade *schnief*
     
    #20 Amy
  21. „Der tut nix, der will doch nur spielen!“ - Schon gewusst? Auch wenn dein Hund völlig harmlos ist... Kommt es zu einem Zwischenfall, liegt die Verantwortung für deinen Hund voll und ganz bei dir als Hundehalter. Für den entstandenen Schaden haftest du für sämtliche Personen- und auch Sachschäden zu 100% mit deinem Privatvermögen. Es ist ein großer Irrtum, dass in diesen Fällen der vom Hund verursachte Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung getragen wird. Dort sind allerdings nur Schäden von Kleintieren (Hamster, Katzen, usw.) abgesichert, nicht aber die des Hundes.

    Du kannst hier ganz unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarife mit geprüfter Qualität und hochwertigem Schutz bieten.
     
     mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Barf“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen