1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Amstaff/Ridgeback Mix???

  1. Hallo Zusammen

    Ich stelle mich Kurz vor, da ich neu bin...
    Wohne in der Schweiz, bin aus England.
    Verheiratet, noch ohne Kinder.
    Aufgewachsen mit Hunde (Springer spaniels).
    Entschuldige allfällige Schreibfehler, ich geb mein bestes :)

    Seit 2 Monaten sind wir stolze besitzer von "Mason".

    Rüde
    5.5 Monate alt
    22.5kg
    55cm
    Brindle/weiss

    Nimmt etwa 1.5Kg/Woche zu.

    Er lernt schnell, macht (noch) alles was er sollte. Alle Grundkommandos ohne Leckerchen. Er ist sehr anhänglich, fragt immer nach Erlaubniss, wenn er was vor hat (z.B beim Spatzieren, andere Hunde).
    Beim sparzieren bleibt er gerne bei uns, kein ausgeprägtes Jagttrieb, rennt ab und zu ein wenig herum. Bewachen scheint sein Ding zu sein... fällt uns immer wieder auf beim pause machen.

    Was meint ihr steck in im drin?
    Oder nach was sieht er für euch aus?

    Unser TA meint Amstaff mix...
     
    #1 Puppymaster
  2. Weitere Bilder...
     
    #2 Puppymaster
  3. Weitere Bilder...
     
    #3 Puppymaster
  4. Null Amstaff und null Ridgeback.

    Mein erster Gedanke war ein kurzgeschorener junger Bernhardiner .......

    Rute ungewöhnlich lang, Körper sehr schlaksig, Augen zu rund und tiefe Lider.
     
    #4 Melanie F
  5. Es gibt ja übrigens auch Kurzhaarbernhardiner.

    Edit: Aber für einen reinrassigen Bernhardiner ist der Kopf viel zu schmal und er hat auch zu wenig Lefzen, nach meinem Gefühl...
     
    #5 lektoratte
  6. An den Bernhardiner habe ich wegen der Augen auch gleich denken müssen, aber er ist ansonsten schon recht zart. Beim letzten Bild sieht man, dass bei der Beinlänge noch mächtig dazu kommen könnte, da er hinten gerade höher steht als vorn. Nicht ungewöhnlich beim Wachstum, aber da wird vorn also ohnehin noch Länge nachkommmen. Jetzt noch kein "Jäger" heisst nicht, dass er keiner mehr wird, andererseits gibt es auch bei Jagdhundrassen den ein oder anderen, die es nicht so mit dem Jagen haben.
    Wo ist er denn her? Ich finde ja, er sieht aus wie ein spanischer Mix. Galgo, Podenco- irgendwas Mischling.
     
    #6 MaHeDo
  7. Interessant!

    Wobei ich Bernhardiner für unwahrscheinlich halte, wäre dann schon grösser und evtl auch schwerfälliger...

    Ich hätte vielleicht erwähnen können, dass er auch La reunion (Afrika) stammt.

    Ridgeback mix könnte durchaus sein... lange hinterläufe, schlank doch kräftig, Schnauze und Augen Schwarz... keine Ahnung...
     
    #7 Puppymaster
  8. für mich hat der Hund etwas von einer Jagdhunderasse - gerade auf dem letzten Bild, das Du eingestellt hat, ist Haltung und Blick absolut in die Richtung gehend

    Staff? na ja, der Interpretation sind da bekanntlich wenig Grenzen gesetzt, aber nicht jedes gestreifte Hundetier ist zwangsläufig mit "Anteil"
    ich für mich hab Mühe, da was in der Art zu sehen :kp:
     
    #8 Biggy
  9. Sieht vom Kopf her schon Ähnlich aus wie auf dem Bild...

    Amstaff hat unser TA wahrscheinlich angegeben wegen seiner Farbe.
    Halte ich für unwahrscheinlich, evtl Boxer oder doch Windhund...
    So Schlank ist er allerdings nicht...

    Ist für uns höchst spannend und wir sind froh um jeden Vorschlag!
     
    #9 Puppymaster
  10. Wie kommt ihr denn an einen so jungen Hund aus La Reunion? Da war der Kleine ja man gerade 12 Wochen alt.

    Wenn er aber von dort kommt, denke ich weniger an einen typischen Rassehundmischling, sondern eher an einen dort ansässigen Paria-Hund. Vielleicht gepaart mit einem "Rassehund" eines "Europäers", was vielleicht erklären würde, dass der Hund Afrika verlassen hat.
     
    #10 Coony
  11. Eine Organisation aus Frankreich kümmert sich um die Situation mit den Hunden dort.
    Ähnlich wie in Rumänien, Spanien, usw...

    Die Hunde werden nach Frankreich Exportiert und danach platziert.
    Sie kommen alle aus Tötungsstationen.

    Eine Bekannte von uns ist Pflegemama für die kleinen, die in der Schweiz platziert werden.
     
    #11 Puppymaster
  12. Mason wurde alleine angekettet auf ein Mülldeponie gefunden hiess es. So stehts auch auf der Homepage.
     
    #12 Puppymaster
  13. Möglich, aber einen so jungen Hund von Afrika nach Europa verbringen, müsste doch nur per Flieger gehen und dagegen sprächen die Einreisebestimmungen. Sicher, dass er aus Afrika stammt?
     
    #13 MaHeDo
  14. Dann kommt das mit dem Alter des Hundes aber nicht hin, mit knapp 3 Monaten hat der doch noch gar nicht die erforderliche Tollwutimpfung und den entsprechenden Titer.
    Wenn der Hund aus der Tötung kommt, dann ist das ein "Paria", einen Mix aus irgendwelchen "edlen" Rassen, hätte man sicherlich vor Ort teuer verkaufen können.

    Auch solltet ihr nicht versuchen unbedingt einen Amstaffmix in dem Hund zu sehen, das ist nicht nur schlecht für die Gesetzgebung in der Schweiz, sondern auch für Großbritannien.
     
    #14 Coony
  15. La Reunion gehört zu Frankreich und zur EU, ich denke, die Einreisebestimmungen sind damit etwas unproblematischer als aus anderen afrikanischen Gebieten... :hallo:
     
    #15 lektoratte
  16. Kann sein, aber selbst dann ist der Hund eigentlich zu jung und dann noch von F nach CH.... wobei das bei vielen Orgas ja keine Rolle spielt.
     
    #16 Coony
  17. Geografie war noch nie meine Stärke, danke für die Aufklärung. Aber selbst innerhalb der EU ist ein Welpe erst mit 16 Wochen ausreisefähig bzw. 21 Tage nach der Erstimpfung, die bei Tollwut erst mit 12 Wochen als gültig gilt.
     
    #17 MaHeDo
  18. Kann ich so nicht sagen... bin Steinmetz und nicht Hunde importeur :)...

    Ehrlich gesagt haben wir über seine Vorgeschichte praktisch keine Informationen, ausser das was ich euch mitgeteilt habe. Das ist auch deckungsgleich auf der Homepage der Organisation.

    Und niemand will hier ein Amstaff aus Ihn machen. Die Vermutung kam ja vom TA. Da Mischling in sein Pass eingetragen ist, passiert in dem Sinn nichts.

    Aber was er sein könnte ist für uns als Besitzern interessant. Deswegen sind euern Einschätzungen für uns extrem spannend.
     
    #18 Puppymaster
  19. Wir müssten alle Impfungen in der Schweiz machen, da seine Grundimpfung nicht ausreichend gedeckt war. Offenbar macht das die Schweiz anderst. Unser TA meinte aber alles war i.o...?
     
    #19 Puppymaster
  20. Irgend etwas mit die Zusammensetzung der Impfstoff...

    Wir haben seine EU-Pass und CH-Pass...

    Habe gerade nachgeschut, die erste paar Impfungen sind verschieden..

    Ich frage mal beim TA nach.
     
    #20 Puppymaster
  21.  mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Denis Aglichev - fotolia.com
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Amstaff/Ridgeback Mix???“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen