1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

American Bully XXL Welpen mit kupierten Ohren und

  1. Schleppleine dran, da brauchst du kein Fangen spielen und auch nicht schreien. Einmal rufen, wenn er nicht kommt, schlepp nehmen, zu euch ran holen. Wenn er da ist loben.
    Klicker aufbauen geht meistens recht fix. Am Anfang nur click goodie, click goodie, usw. damit im Hundekopf ankommt, ah, wenns klickt, krieg ich was. Dann kommen erst die Kommandos dazu. Beim klickern sollte man halt ziemlich genau sein. Der grösste Vorteil in meinen Augen ist, dass der Hund durch den Klick die Bestätigung sofort bekommt, auch wenn er beispielsweise 5m entfernt ist. Das das Goodie dann 10sec. später ist, ist dann egal.
     
    #101 pat_blue
  2. Und der Klicker ist emotionslos. Er belohnt immer gleich, auch wenn du innerlich mal schlecht drauf bist.

    Hier mal ein Einsteiger-Link dazu:

     
    #102 BlackCloud
  3. @BlackCloud Danke für den Tip.Da haben wir ja ziemlichen Bockmist mit unseren Arthur (Boxer)veranstaltet .Wir haben zwar geklickert das wars aber auch schon.Da unsere beiden wirklich sehr verfressen sind bietet sich diese Trainingsmethode förmlich an.Habe mir den Betrag durchgelesen und glaube,daß das mit Sicherheit funktioniert.Wir haben wie das böse geklickert ,aber unser Herr Hund hat sich zwar umgedreht ist dann aber fleißig seiner Beschäftigung nachgegangen und hat uns einfach ignoriert.Das sieht natürlich im zusammenhang mit einer Belohnung schon ganz anders aus.Nur weiß ich jetzt nicht soll ich das einzeln mit den beiden trainieren oder zusammen?Wenn da mit der Verknüpfung zwischen Clicker und Belohnung max.1Sek. liegt macht sich das mit den beiden schlecht.Wir werden das vielleicht erst einmal einzeln machen.Oder was meint Ihr?Ich bin jetzt richtig heiß darauf das mit meinen2 Chaoten auszuprobieren .Danke,das war ein super Tip. L.G.
     
    #103 CEYEET
  4. Nein, bitte einzeln trainieren, damit jeder Hund es auch verinnerlicht und du dich auf jeden Hund einzeln konzentrieren kannst.

    Ich habe mit dem Clicker so viel in der Erziehung geschafft, wie mit keiner anderen Methode.
     
    #104 BlackCloud
  5. Danke für die Info . Mein Mann hat das auch schon gesagt , daß Einzeltraining da wahrscheinlich optimaler ist .
     
    #105 CEYEET
  6. Es ist nicht optimaler, sondern unabdingbar.
    Erst, wenn es einzeln klappt, könnt Ihr es mit beiden probieren.
    Sonst macht Ihr es Euren Hunden bzw. Eurem neuen Hund unnötig schwer und Euch auch.


    LG nicole
     
    #106 nelehi
  7. Guten morgen Nicole Logischerweise geht das auch gar nicht anders .Ich habe auch ständig unsere beiden Rabauken im Auge denn die beiden sind ständig am Kräftemessen.Bei der kleinsten Bürste von unserem Boxer greife ich sofort ein und breche das Spiel ab.Komischerweise begreift der kleine Rüpel genau ,wenn er den Bogen überspannt hat .Er hört sofort auf ,wenn der Boxer knurrt. Das schlimme ist ja nur, daß wenn die beiden sich ernsthaft in die Wolle kriegen würden , ich keine Chance mehr hätte die beiden so entspannt miteinander zu halten wie es jetzt ist. .Und das würde mein Mann und ich sehr bedauern. Ich bin ja gespannt, wie das wird ,wenn Tison in die Pubertät kommt .Bei meinem letzten Rudel (2Hündinnen eine davon kastriert und ein Rüde ebenfalls kastriert) hatte ich da überhaupt keine Probleme .Das haben die unter sich geklärt .Nur mit zwei Rüden ,die beide stur sind wie die Panzer und nicht kastriert , habe ich absolut keine Erfahrung.Deswegen bin ich froh hier Leute zu treffen ,die selbst AmBulls halten und mir mit Sicherheit gute Tips geben können. LG gabi
     
    #107 CEYEET
  8. Huhu,

    ich bin eh überrascht, dass Ihr den Jungspund zum Rüden dazu bekommen habt.
    Das wird bestimmt noch spannend.
    Hier ist alles unkastriert. Hündin (dieses Jahr 8 Jahre), Rüde (dieses Jahr 5 Jahre) und unsere Kleinste von Ende August 2016. Eine solche 3-er Kombi hatte ich schon einmal (Rüde 10, Hündin 7 und Hündinnenwelpe)
    Unsere jetzt älteste hat mit 11 Monaten schon versucht, die Große unterzubuttern und die war diesbezüglich ein Schaf. Schlägereien aus dem Nichts dulde ich aber nicht.
    Ich habe die Mädels, wenn ich nicht da war, getrennt. Nachts waren alle zusammen.
    Jetzt ist die damals Jüngste die älteste und wir werden sehen. Dieses Mal führt aber der Rüde das Zepter. Von daher wird es spannend.



    LG nicole
     
    #108 nelehi
  9. Mal ne Frage: Wenn man sich eine (Mehr-)Hundehaltung in "Friede, Freude, Eierkuchen" wünscht, warum holt man sich dann so eine Konstellation, bei der es früher oder später mit Sicherheit mal krachen wird, ins Haus?
     
    #109 HSH Freund
  10. @Nicole Unsere Althündin war damals 3 und eine Polin .Habe diese auch auf einen Polenmarkt gekauft .Würde ich nie wieder machen ,sie kam mit Sicherheit aus so einer Vermehrungsfabrik .Die war 2mal im Jahr scheinträchtig und da habe ich ihr die 2Welpchen untergeschoben.Mein Mann war entsetzt ,als ich die beiden mit der Hündin zusammengesperrt habe. Sie hat die kleinen sofort adoptiert und gut wars.Wir haben sie aber dann kastrieren lassen ,weil das Scheinträchtig sein ja auch über die Kräfte der Hündin geht.Und seitdem hatte ich überhaupt keine Probleme mehr mit den 3.
     
    #110 CEYEET
  11. @HSH Freund Das ist eine wirklich berechtigte Frage . Eigentlich wollten wir uns von der Boxernothilfe eine Hündin holen . Aber dann haben sich die Ereignisse überschlagen . Wir hatten nur 3Tage Zeit um zu entscheiden, sonst wärer der Hund ins Tierheim gekommen. Da haben wir nicht lange überlegt. Haben diese Entscheidung jedoch nicht bereut. Er ist ein lieber verschmuster Schatz und alles was da an Problemen auf uns zukommen sollte werden wir schon schaffen. Sicherlich werden sich die beide auch mal in die wolle kriegen Da wird mit Sicherheit nicht nur Friede ,Freude Eierkuchen sein . Das ist mir schon klar und deshalb muß ich meine Hunde auch optimal erziehen , Wir sind ja zu hause und können uns mit den Hunden beschäftigen ,damit bei den beiden ja keine lange Weile aufkommt. Aber ich gebe zu ,wenn wir mehr Zeit gehabt hätten wäre unsere Entscheidung vielleicht anders ausgefallen. Vielleicht aber auch nicht.
     
    #111 CEYEET
  12. ....meine Hündin wird regelmäßig scheinträchtig. Das ist ein normaler Vorgang. Wir wirken dem nur entgegen, indem sie nicht ihre eigene Milch trinken darf, etwas weniger Futter und gleichzeit mehr Beschäftigung bekommt.

    ich hatte es irgendwie falsch verstanden, dachte nämlich, dass Ihr den Kleinen aus dem Tierschutz/Tierheim habt. Und da habe ich mich gewundert, dass man ihn Euch überhaupt gegeben hat. Hätte hier kein TH gemacht.




    LG nicole
     
    #112 nelehi
  13. @nelehi Das war mein erstes Rudel mit der scheinträchtigen Hündin. Und das andere ist unser Tison .Wir hatten vorher bei dem TH nachgefragt und der Hund der uns interessierte stand schon in der Vermittlung.Die Leiterin des TH ist außerdem noch im Tierschutz tätig und hatte uns angerufen ,ob wir den Bruder des Hundes übernehmen würden, da dieser 3Tage später aus der Wohnung des Vorbesitzers entfernt werden müßte . Naja, viel Zeit war da nicht. Normalerweise hätten wir ja erst mal kontakt zu dem neuen Hund aufnehmen wollen und schauen ob die beiden sich überhaupt vertragen. Wir sind da gar nicht groß zum Nachdenken gekommen. Glück gehabt ,daß die beiden sich gut vertragen.
     
    #113 CEYEET
  14. „Der tut nix, der will doch nur spielen!“ - Schon gewusst? Auch wenn dein Hund völlig harmlos ist... Kommt es zu einem Zwischenfall, liegt die Verantwortung für deinen Hund voll und ganz bei dir als Hundehalter. Für den entstandenen Schaden haftest du für sämtliche Personen- und auch Sachschäden zu 100% mit deinem Privatvermögen. Es ist ein großer Irrtum, dass in diesen Fällen der vom Hund verursachte Schaden von der privaten Haftpflichtversicherung getragen wird. Dort sind allerdings nur Schäden von Kleintieren (Hamster, Katzen, usw.) abgesichert, nicht aber die des Hundes.

    Du kannst hier ganz unverbindlich und kostenlos Anbieter vergleichen, die allesamt Tarife mit geprüfter Qualität und hochwertigem Schutz bieten.
     
     mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  15. Wenn dir die Beiträge zum Thema „American Bully XXL Welpen mit kupierten Ohren und“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen